Hinter den Embrace Kulissen: Katrin Rulle

Personalie

Hinter den Embrace Kulissen: Katrin Rulle

Gütersloh, Jun 06 2019
Hinter den Embrace-Kulissen: Katrin Rulle

Unsere Kollegin Katrin Rulle ist Projektmanagerin HR Analytics im Gütersloher Team. Sie betreut derzeit die verschiedenen Arbeitgeberstudien von Embrace in Zusammenarbeit mit STERN, CAPITAL, BRIGITTE sowie ELTERN, um herauszufinden, wer der bestmögliche Arbeitgeber ist. Im Interview mit Katrin erfahrt ihr mehr über ihren Werdegang und ihren Aufgabenbereich bei Embrace.

 

Du bist Medienkauffrau und hast Medienmanagement studiert – du musst dich doch im Hause Bertelsmann richtig wohl fühlen, oder?

Und wie! Als gebürtige Ostwestfälin mit Medien-Ausbildung ist Bertelsmann natürlich schon immer ein Wunsch-Arbeitgeber gewesen. Ich freue mich aber umso mehr, dass ich durch Embrace auch den HR-Bereich kennengelernt habe. Als ich 2013 hier anfing, war der komplett neu für mich. Ich finde ihn aber extrem spannend, sodass ich aktuell im Fernstudium meinen Master im HR Management mache.

 

Die Liebe zum Gedruckten, die ich spätestens seit meiner Ausbildung in einem Fachbuchverlag habe, bleibt aber natürlich bestehen. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich ein Projekt gemeinsam mit unserer Druckerei umsetzen kann. Es gibt doch wenig, was so gut riecht wie frisch bedrucktes Papier!

 

Was ist deine aktuelle berufliche Herausforderung?

HR Analytics sind seit einer Weile mein Beritt. In unserem Team führen wir Studien durch, um herauszufinden, welche Unternehmen in den verschiedensten Bereichen Wegbereiter sind. Teilnehmen kann man ganz aktuell noch an „Deutschlands beste Ausbilder“ in Zusammenarbeit mit CAPITAL und Ausbildung.de sowie „Deutschlands Unternehmen mit Zukunft“ mit dem STERN. Bei beiden Studien können Unternehmen noch bis zum 30. Juni mitmachen und herausfinden, ob sie selbst zu den Wegbereitern in diesen Bereichen gehören. Mehr Infos gibt’s hier: territory.de/arbeitgeber-studien-von-territory-embrace

 

Die Herausforderung dabei ist es, mehrere Projekte parallel im Blick zu haben und sich, wenn es nötig ist, trotzdem detailliert und tief in die Statistiken und Zahlen zu vergraben. Genau das ist es aber auch, was die Aufgabe für mich so spannend macht!

 

Embrace: Wegbereiter gesucht

 

Du hast dich viele Jahre beim Verein Junge Presse engagiert. Was war hier deine Rolle?

Die Junge Presse ist ein Verein, der die Interessen junger Journalisten und Medienmacher vertritt – zum Beispiel von Schülerzeitungsredakteuren. Ich war viele Jahre im Vorstand des Vereins. Dabei habe ich unter anderem das JugendMedienEvent mitorganisiert, eine Veranstaltung für mehrere hundert Jugendliche mit Workshops, einer Ausbildungsmesse, Diskussionsrunden und einfach vier Tagen Spaß! Die Tätigkeit als geschäftsführender Vorstand bringt auch Aufgaben mit sich, an die man im ersten Moment gar nicht unbedingt denkt, zum Beispiel Verwaltung und Personalauswahl. Von den Erfahrungen habe ich schon oft im Job profitiert.

Du reist gern und viel. Auf welcher Reise hast du besonders viel mitgenommen?

Ich bin immer noch absolut begeistert von Island, wo ich letztes Jahr war. Es muss aber nicht immer weit weg sein: Ein tolles Erlebnis war auch die Wanderung auf dem Malerweg in der Sächsischen Schweiz. Grundsätzlich bin ich sehr gerne in der Natur. Nach ein paar Kilometern ist der Alltag weit weg. Und die grandiose Aussicht von den Schrammsteinen belohnt auf jeden Fall für die vielen, vielen Stufen, die man erklimmen musste. Das zeigt aber auch – und das lässt sich doch auch prima auf den Beruf übertragen: Wenn man es am Ende geschafft hat und mit einem tollen Ergebnis belohnt wird, sind die anstrengenden Momente, die es bis dahin gab, fast vergessen.

Pressekontakt

presse@territory.de
+49 89 46133 / 46-12

Alina Mücke

About Alina Mücke

Leave a Reply